1706 Bank schlafen

Zsuzsa Bánk: Schlafen werden wir später,
ISBN: 978-3-10-005224-7,
S. Fischer Verlag, 24,00 €.

In dem neuen Roman von Zsuzsa Bánk, die sich bereits mit „Der Schwimmer“ und „Die hellen Tage“ als stilsichere und preisgekrönte Schriftstellerin einen Namen gemacht hat,
geht es um zwei Frauen in den mittleren Jahren: Zum einen die Schriftstellerin Márta, die mit ihrem Mann und drei Kindern in einer deutschen Großstadt lebt,
zum anderen die Dorfschullehrerin Johanna, allein lebend in einem kleinen Ort im Schwarzwald und an einer Doktorarbeit über Annette von Droste-Hülshoff schreibend.
Eine lange Freundschaft und die Liebe zur Literatur verbindet sie.
Beide Frauen schreiben sich regelmäßig tiefsinnige, warmherzige und ehrliche Briefe, in denen sich ihre Wünsche, Alltagssorgen, Sehnsüchte und Melancholie spiegeln.
Márta reflektiert oftmals ihre Rolle als Mutter und Ehefrau: Gibt sie genug? Bekommt oder hat sie genug für ihr eigenes Leben?
Johanna lebt nach einer Trennung allein, da ist die Einsamkeit, die Angst davor, dass der gerade überstandene Krebs zurückkehren könnte und die Befürchtung,
das eigentliche Leben schon verpasst zu haben, obwohl sie doch vermutlich erst die Hälfte der Strecke gegangen ist.
Lesen Sie selbst diesen lebensklugen und poetischen Briefroman, aus dem sich wie von selbst manch schöne Zeile ins Gedächtnis einprägt.

Dieser Buchtipp stammt von
Buchhandlung Ida v. Behr, Im Alten Dorfe 31, 22359 Volksdorf

Tel.: 040 / 603 12 86, Fax: 040 / 603 83 43, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.buecher-behr.com

  • spd.jpg
  • vj.jpg
  • v-behr.jpg
  • spieker.jpg
  • club65.jpg
  • kkw.jpg
  • malschule-volksdorf.jpg
  • parkresidenz_alstertal.jpg

sooo-gross-450x250

  • albertinen-330x230-90.jpg
  • kunstkate.jpg
  • ctis.jpg
  • begegnungsstaette_bergstedt.jpg
  • plattdeutsche_kulturtage.jpg
  • waldgeist.jpg
  • denkendenken-330x238.jpg

vj seite 1

Zum Seitenanfang