1303-Alix Ohlin

Alix Ohlin, In einer anderen Haut,
ISBN: 978-3-406-64703-1,
Beck Verlag, 19,95 €.

Der Kanadierin Alix Ohlin ist in ihrem neuen Roman eine wunderbare Melange gelungen aus vier sich schicksalhaft kreuzenden Lebenswegen zwischen Montreal, New York, Hollywood und Ruanda; aus Liebe und Verrat, Freundschaft und Versöhnung, Nähe und Einsamkeit. Die Charaktere gehen einem beim Lesen sofort unter die Haut, man leidet, liebt und quält sich mit ihnen, doch driftet man dabei nie ab in ein bodenloses Drama oder einen schwülstigen Affären-Roman. Was sicherlich an der schnörkellosen, messerscharf analysierenden Sprache der Autorin liegt, die uns als Leser auf die Reise schickt, sogar bis in die kältesten Winkel der Arktis, dabei aber nie den Blick für das Besondere am Individuum im Mahlstrom menschlicher Beziehungen und gesellschaftlicher Anforderungen verliert. Jede Figur in Ohlins Roman muss sich an einer entscheidenden Stelle in ihrem Leben die Frage stellen, wie weit sie noch ertragen, flüchten oder retten will. Da ist zum Beispiel die engagierte Therapeutin Grace, die mitten im winterlich verschneiten Wald beim Langlaufen einen Mann namens Tug findet, fast stolpert sie über ihn, er hat versucht, sich das Leben zu nehmen. Sie will ihm, nachdem er im Krankenhaus war und sie ihn nachhause gefahren hat, helfen, aber er bleibt verschlossen. Als sie sich in diesen dunklen Mann verliebt, muss Grace erkennen, wie sehr sie in seine Geschichte längst verstrickt ist und dass es leider nicht immer gelingt, jemanden zu retten, der sich selbst nicht retten möchte.
Da ist die schöne und gefühlskalte Anne, die Schauspielerin wurde, nachdem sie von zuhause weglief und egal an welchem Ort sie landet, immer wieder eine neue Rolle von sich erfindet und so überzeugend spielt, dass es sie selbst befremdet. Mitch wiederum verlässt die Frau, die er liebt, um in der Arktis eine Inuit-Gemeinde bei Alkohol- und Familienproblemen als Therapeut zu unterstützen.
Trotz dieser teils tragischen, teils dramatischen Momente, ist der Roman einfach wunderschön zu lesen und löst Glücksgefühle aus, denn nur da wo Schatten ist, kann man auch das Licht scheinen sehen und genießen.

Janina Thiel

Buchhandlung Ida v. Behr
Im Alten Dorfe 31
22359 Hamburg-Volksdorf
Tel.: 040 / 603 12 86
Fax: 040 / 603 83 43
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
www.buecher-behr.com

trennlinie-gelb-800

Haftungsausschluss: Treffpunkt-Volksdorf.de übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit und/oder Vollständigkeit der Informationen.
Es wird keine Haftung übernommen für Schäden, die sich aus der Verwendung der abgerufenen Informationen ergeben.

 

  • spd.jpg
  • spieker.jpg
  • malschule-volksdorf.jpg
  • v-behr.jpg
  • parkresidenz_alstertal.jpg
  • club65.jpg
  • vj.jpg
  • kkw.jpg

sooo-gross-450x250

  • ctis.jpg
  • begegnungsstaette_bergstedt.jpg
  • denkendenken-330x238.jpg
  • kunstkate.jpg
  • waldgeist.jpg
  • plattdeutsche_kulturtage.jpg
  • albertinen-330x230-90.jpg

vj seite 1

Zum Seitenanfang