1011-buchcover-unperfekten-2-640

Tom Rachmann, "Die Unperfekten",

DTV Premium, 14,90 €,

978-3-423-24821-1.

Der Roman "Die Unperfekten" ist das Debüt des 36-jährigen Schriftstellers Tom Rachmann, der als Auslandskorrespondent die Ingredienzien für seinen interessanten Roman sammeln konnte. Denn er beschreibt völlig schnörkellos aus Sicht des Journalisten ein Mosaik verschiedenster Persönlichkeiten im Zeitungsgeschäft einer internationalen Tageszeitung mit Sitz in Rom, gegründet vor gut 50 Jahren von einem ehrgeizigen Millionär als Lebensaufgabe, dessen Nachfahren "seine" Zeitung hingegen mehr als Hobby denn als Lebensprojekt betrachten und sie gegen die Wand fahren. Die Stadt Rom bietet sich als Symbol philosophisch-historischer Auseinandersetzung mit dem Phänomen des kulturellen Verfalls hier als visionärer Schauplatz für das bevorstehende Ende der Druckerpressen im elektronischen Medienzeitalter an. Anhand des sich geschmeidig drehenden Karussells kaleidoskopartig wechselnder Lebensentwürfe von im Journalismus sesshaft gewordenen Individualisten und Sonderlingen, z.B. neurotische Textredakteurinnen, geltungssüchtige Reporter, die sich mit Absicht in Krisengebiete versetzen lassen und sich dann nicht auf die Straße trauen, inmitten einer von Technokraten und Kapitalisten regierten Welt normierter Moral- und Wertvorstellungen, wird die große Welt im Kleinen sichtbar. Der tägliche Kampf um eine gute Story und Schlagzeilen spielt sich im Zeitungsgeschäft nicht viel anders ab als in der wirklichen Welt außerhalb der Redaktionsräume. Bemerkenswert an diesem Roman sind nicht nur die ausgefeilten kurzen Geschichten über Zeitungsmacher oder der Sarkasmus, wenn ein entnervtes Interview stattfindet mit einem schon vorformulierten Nachruf zu Lebzeiten der Autorin, die es betrifft, in der Tasche, sondern vor allem die menschlichen, unperfekten Seiten der elf Journalisten und Leser, die ob im Zeitungsgeschäft bei der täglichen Arbeit oder im Privatleben, ob grandios im Leben auf- oder absteigend, Zeugnis ablegen von der Leidenschaft eines Menschen, der seine Berufung lebt. Lesen Sie selbst und machen Sie sich ein Bild von gutem Journalismus und wahren Geschichten, die noch riechen als wären sie frisch aus der Druckerpresse!

Angelika Schwabach

Buchhandlung Ida v. Behr
Im Alten Dorfe 31
22359 Hamburg-Volksdorf
Tel.: 040 / 603 12 86
Fax: 040 / 603 83 43
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
www.buecher-behr.com

trennlinie-gelb-800

Haftungsausschluss: Treffpunkt-Volksdorf.de übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit und/oder Vollständigkeit der Informationen.
Es wird keine Haftung übernommen für Schäden, die sich aus der Verwendung der abgerufenen Informationen ergeben.

 

  • spd.jpg
  • club65.jpg
  • kkw.jpg
  • v-behr.jpg
  • vj.jpg
  • spieker.jpg
  • parkresidenz_alstertal.jpg
  • malschule-volksdorf.jpg

sooo-gross-450x250

  • denkendenken-330x238.jpg
  • albertinen-330x230-90.jpg
  • begegnungsstaette_bergstedt.jpg
  • waldgeist.jpg
  • ctis.jpg
  • kunstkate.jpg
  • plattdeutsche_kulturtage.jpg

vj seite 1

Zum Seitenanfang